Sie sind hier:

Global Health - International Health

Online video courses

DVD Distance learning course

Im Gespräch mit:

Folien, Vorlesungen, Prof. Fleßa

Interviews, Kurzbeiträge zum Thema Global Health

Courses & Training Programmes

Literaturempfehlungen

Tübinger Erklärung

Buchbesprechung

Links

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Wort des Monats

Sitemap

Kontakt

Impressum

Links

Tübinger Erklärung 1964-2014
5o Jahre Tübinger Erklärung

Die medizinischen Systeme früherer Zeiten sind für uns heute lehrreich. Sie unterscheiden sich von unserer Art Medizin zu treiben, trotzdem müssen wir uns daran erinnern, sie funktionierten, sie erfüllten ihre Aufgabe. Die meisten Probleme früherer Perioden waren die gleichen wie heute. In dem wir uns die Lösungen der Vergangenheit ansehen und studieren, kommen wir unseren eigenen Lösungen näher. „Die Antworten auf die heutigen Probleme werden verständlicher, wenn sie als Fortsetzung der Antworten früherer Zeiten betrachtet werden“ Erwin Ackerknecht : Einleitungskapital „Medizingeschichte“, unter der Überschrift „Warum Medizingeschichte?“, 1975.

Die Tübinger Erklärung ist kaum bekannt, weder in den kirchlichen Kreisen, die sich mit dem Thema Gesundheit beschäftigen, noch bei christlich orientierten Medizinern und Ärzten, die sich tagtäglich und mit großem Einsatz um Patienten und deren gesundheitlichen Nöten weltweit kümmern. Da es sich aber bei der Tübinger Erklärung um ein Dokument handelt, dessen Wirkungsgeschichte beachtlich ist, welche andere von Christen entworfene Stellungnahme hat schon Eingang in eine UN-Deklaration gefunden? Medizinhistorisch ist die Tübinger Erklärung wohl einmalig.

50 Jahre Tübinger Konsultation. Na, und?
So wird mancher fragen. Warum begehen wir überhaupt ein solches Jubiläumsjahr? Die Beschäftigung mit der Vergangenheit ist nicht nur Selbstzweck, dass wir uns gegenseitig auf die Schultern klopfen, um uns zu bestätigen wie toll wir doch sind. Die Beschäftigung mit der Vergangenheit und mit vergangenen Leistungen hat auch immer eine sehr zentrale Bedeutung für unsere Gegenwart. „ Ohne Kenntnis der Vergangenheit können wir uns nicht in der Gegenwart orientieren und nicht für die Zukunft planen“ lautet ein Kernsatz, mit dem die Bedeutung von Geschichtsbewusstsein verdeutlicht wird (Eva Ochs, Geschichte und kollektives Gedächtnis: Erinnerungskultur).Um diese Bedeutung hervorzuheben, veröffentlichen wir im Jubiläumsjahr 2014 Beiträge zu unterschiedlichen Themen rund um die Tübinger Erklärung auf unserer Website. Mit einem Buchartikel von Herrn Dr. Martin Scheel, in dem er über die Vorgeschichte berichtet, also wie es überhaupt zur Tübinger Erklärung kam, haben wir die Serie im Oktober 2013 eingeleitet. Martin Scheel (1917-1990), war einer der Hauptverantwortlichen der damaligen Tagung in Tübingen, die im Zeitraum 19.Mai -24.Mai 1964 die Tübinger Erklärung I herausgab. Die Tagung fand im traditionsreichen Deutschen Institut für Ärztlich Mission in Tübingen (DIFÄM) statt. Herr Dr. Scheel, Arzt und Theologe, war zum damaligen Zeitpunkt Direktor des Institutes.

Die Beiträge zum Jubiläumjahr 2014:
Heilendes Handeln im Umbruch- Ein Zeitzeuge berichtet www.mmh-mms.com/downloads/scheelheilendeshandeln.pdf [181 KB]
Dr.med Martin Scheel
Martin Scheel (1917-1990), einer der Hauptverantwortlichen der damaligen Tagungen in Tübingen, beschreibt aus eigenem Erleben wie es zu der Tübinger Erklärung kamAußenwirkung einst und jetzt - „Teilnehmende Beobachtung“ eines Zeitzeugen [28 KB]

Prof.Dr.med. H.J.Diesfeld
…1964, im Jahr der „Tübinger Erklärung“, war ich als Internist am damaligen Haile Selassie Hospital in Addis Abeba tätig und haderte mit dem Problem der geringen Nachhaltigkeit (sagt man heute) unserer klinischen Tätigkeit und suchte nach einer Alternative…>>Weiter [28 KB]Leben in guter Beziehung

Prof. Dr.med. K. Fleischer
Sich im evangelischen Tübinger Deutschen Institut für ärztliche Mission (DIFÄM) vor 50 Jahren mit falschem Stallgeruch zurechtzufinden, war gar nicht so leicht. >>Weiter
Christliche Gesundheitsarbeit: Zukunftsaufgabe von Kirchen und Gemeinden -Überlegungen anlässlich des 50jährigen Jubiläums einer Tagung zur christlichen Gesundheitsarbeit im Jahr 1964 [81 KB]

Dr. med. Beate Jakob
Eine Tagung im Deutschen Institut für Ärztliche Mission (Difäm) in Tübingen im Jahr 1964 hat eine Wirkungsgeschichte bis heute.

Text der Tübinger Erklärung 1964 [45 KB]
Erklärung von Alma Ata 1978 (deutsch) [77 KB]
Declaration von Alma Ata 1978 (engl.) [42 KB]
> Hinführung zur Tübinger Erklärung

Andere Links zur Tübinger Erklärung:
www.mmh-mms.de/gesundheitsversorgung/phc--now-more-than-ever/tuebinger-konsultationen/index.php